Wilkommen im
Nationalpark
von Abruzzi
INTAKTE NATUR, WÄLDER UND AUSSERGEWÖHNLICHE TIERE IM HERZEN DER BERGE DES APENNIN, NACH NUR ZWEI AUTOSTUNDEN VON ROM UND NEAPEL ENTFERNT

Map of the National Park of Abruzzo Lazio and Molise

 DER ERFOLGSBEWEIS: DER VORTEIL EINES GRÜNEN UNTERNEHMENS IM PARK
Die Investitionen in den Naturschutz bringen verschiedene Vorteile mit sich. Der Ökotourismus führt zur Wiederbelebung der umliegenden Kommunen, bringt Arbeitsplätze und führt zu einer Wiederbesiedelung durch junge Menschen sowie zum Erhalt der Traditionen. Somit wird den “Randzonen” eine wohlverdiente Möglichkeit gegeben um sich zu erhalten.

 

Animali nel Parco

"ALLE GEHEIMNISVOLLEN DINGE, SEI ES NAH OFER FERN, SIND MITEINANDER VERBUNDEN. MAN KANN KEINE BLUME BERÜHREN OHNE EINEN STERN ZU MIT EIN ZU BEZIEHEN."
(Francis Thompson)

ALS ZEUGEN DER NATURBOTSCHAFTER ZEIGT SICH DAS „WIEDERAUFERSTEHEN“ DER GROSSEN SÄUGETIERE DES NATIONALPARKS DER ABRUZZEN
"WIE HERRLICH DU BIST"
Damals wie heute: Während drei von ihnen ausgelöscht wurden befanden sich drei andere schon wieder in Gefahr

Orso
Bär Morsicano

 

lupo
Wolf

 

Camoscio
Gams

Lince
Luchs

 

Cervo
Hirsch

 

 

Capriolo
Reh

 

 

» Bei uns, in den Tälern und Wäldern des Parks können Sie vielleicht eines Tages all uns Tiere antreffen....Das einzige was man wissen sollte, ist auf „Zehenspitzen“ zu gehen und die Augen sowie das Herz geöffnet zu halten, um zu erkennen, dass ein Stein oder eine Wiese voller Kräuter Geschichten aus der Vergangenheit erzählen. Kommen Sie um zu genießen, zu entdecken und zu beobachten, auf den Spuren des unglaublich schönen Tal von  Fondello, zu Füßen des Berges Marsicano, aber nicht vergessen: bewegen Sie sich stets mit absoluter Ruhe!

 

 

» Wir sind wirklich zahlreich im Park und es ist nicht schwierig, uns zu beobachten oder unser kräftiges Röhren, während der Brunftzeit im Herbst, zu hören. Um unser Königreich kennen zu lernen empfehlen wir einen Ausflug, der vom See Vivo aus geht oder an den Lichtungen von Camosciara oder abenteuerlich durch die Täler der  Wälder von Mainarde führt.

 

» Es ist wirklich sehr schwierig, mich "Schnauze an Schnauze” anzutreffen aber das Wissen, dass es mich in den Winkelchen des Parks  immer noch gibt ist sehr schön. Hier kann ich mich frei bewegen, jagen und mit meinen Brüdern und Schwestern spielen. Wenn man sich in den Tälern von Jannanghera und Canneto bewegt, spürt man einen unterschied in der Luft: Es ist die Faszination der Anwesenheit meines Herzens in den Wäldern. Und wer weis?! Mit ein bisschen Glück können wir uns sogar kennen lernen.

 

Im Park finden sich unglaubliche Wälder und Baumbestände, in denen wir Bäume,  jahrhundertealt, unsere fantastischen Geschichten erzählen. Wir sind riesengroß, bestimmend und gigantisch und erwarten Euch seit Urzeiten. Kommt und entdeckt unseren Lebensraum, wie wir leben und wen wir in unserem Königreich beherbergen. Es gibt einen sehr leichten Pfad, der durch den Wald von Difesa, unweit von Pescasseroli, führt.

 


» Hier in Camosciara befindet sich mein Haus, auf den Felsenspitzen und den abschüssigen Stellen davon. Für mich ist das der schönste Platz, hier kann ich frei und vergnügt in jeder Jahreszeit nach Herzenslust springen und laufen. Wenn man mich sieht, erkennt man mich sofort wieder. In der schönen Jahreszeit findet man mich im Tal Rose, indem ich mit meinen Brüdern und Schwestern herumtolle. Aber seid auf der Hut, damit Ihr uns nicht erschreckt. Am besten beobachtet Ihr uns von Weitem, in aller Stille und Ihr werdet sehen....das Vergnügen ist außerordentlich, Freunde!

"Im Tierreich gibt es zahlreiche, weit verbreitete und aufdringliche Wesen, wobei die Mücken und der Mensch ohne Zweifel die aufdringlichsten sind. Wenn man sich eines Tages festlegen müsste, welche der Beiden am schädlichsten für all die anderen sind, erscheint die Auswahl schwierig und in Verlegenheit bringend...das hat aber nur den Anschein: Weil, sicherlich, die Rolle des Feindes NUMMER 1 letztendlich auf die Mücke fallen würde. (Dazu kommt natürlich der Fakt, dass nur der Mensch diese Auswahlentscheidung treffen könnte.)“
Franco Tassi
, 1980

Unser besonderer Dank geht an unseren Freund, Prof. Franco Tassi, für seine 30 Jahre,
die er bereits dem Erhalt des Nationalparks der Abruzzen, Lazio und Molise gewidmet hat.

Die Direktion des Hotels Holidays

.

HoLa città di Napoli e dintorni: Non tutto ma di tutto su questa magnifica città. I suoi monumenti , i musei, le chiese i personaggi illustri, le sue tradizioni, le leggende e tanto altro ancora. Visti attraverso un profilo storico e culturale.

Hotel Holidays: Prenota le tue vacanze! Parco Nazionale d'Abruzzo